Kategorie: Empfehlung

Startseite » Empfehlung » Seite 593
Beitrag

Haben die Holozän-Skeptiker einen Plan B? – Revolverblatt.news

Fragen an die Holozän-Skeptiker können nicht mit Mathematik und erst recht nicht mit Logik beantwortet werden. So bleibt nur folgende Schlussfolgerung: Sie wollen den „grün angestrichenen Kapitalismus“ abschaffen und einen Ökosozialismus einzuführen. Ein Szenario von SPD-Legende Gunter Weißgerber. Der Beitrag Haben die Holozän-Skeptiker einen Plan B? erschien zuerst auf reitschuster.de. weiterlesen: reitschuster.de

Beitrag

Entspannen Sie sich – die nächsten Katastrophen kommen bestimmt, nur anders – Revolverblatt.news

Es ist genau das richtige Buch für düstere Novembertage: DOOM von Niall Ferguson. Der glänzende britische Historiker kann genau das, was vielen Deutschen seiner Zunft fehlt: Geschichte so spannend erzählen, neue Sichtweisen einnehmen und damit Geschichte aus verstaubten Archiven ins pralle Leben der Gegenwart führen. Ferguson führt durch alle größeren Katastrophen, durch die die Menschheit...

Beitrag

Sozialer Druck auf Ungeimpfte steigt – Münchner Tafel bedient nur noch Geimpfte – Revolverblatt.news

Vergangenen Mittwoch wurde das Eckpunktpapier der Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP zum Vorgehen in der Pandemie veröffentlicht. Das Papier sieht vor, das Infektionsschutzgesetz so zu verändern, dass Maßnahmen wie die Maskenpflicht, 3G/2G-Regeln und das Abstandsgebot auch über das Ende der epidemischen Lage, Ende November, fortbestehen können – bis in das nächste Frühjahr hinein. Es sei „ein guter...

Beitrag

Vier Jahr Haft für IS-Rückkehrerin – sie radikalisierte ihren Mann – Revolverblatt.news

Sie ist zweifellos eine der bekanntesten IS-Rückkehrerinnen: Kim Teresa A. aus Frankfurt, bekannt unter dem Pseudonym „Maryam A.“. Sie wurde heute zu vier Jahren Haft verurteilt. Dieser Fall ist besonders: Die Anklage stützte sich auf das von ihr verfasste Buch „Maryam A.: Mein Leben im Kalifat“ sowie auf die Zeugen-Aussagen von zwei Journalisten. Zudem ist...

Beitrag

Wie wird das Leben nach Corona? – Revolverblatt.news

Die Menschen, die einander als von Unrecht Betroffene und als Befürworter dieses Unrechts diametral gegenüberstanden, werden nach Corona weiter miteinander leben müssen. Aber wie und unter welchen Bedingungen? Von Alexander Meschnig. Der Beitrag Wie wird das Leben nach Corona? erschien zuerst auf reitschuster.de. weiterlesen: reitschuster.de

Beitrag

SWR entlässt Journalisten nach kritischen Äußerungen über Öffentlich-Rechtliche – Revolverblatt.news

Der Twitter-Account von Ole Skambraks lässt nicht auf einen rechten Autoren schließen: Der Journalist lobt die TAZ für eine fundierte und bohrende Recherche, macht harmlose Witze über AfD-Chef Gauland oder würdigt Kollegen, die ein kritisches und aussagekräftiges Interview mit AfD-Vertretern geführt haben. Die Einträge sind aus dem Jahr 2018. Jetzt prägen Tweets mit dem Hashtag „#Ichkannnichtmehr“...

Beitrag

Ausdauerjagd auf Döpfner – Revolverblatt.news

Wenn der Kampagnenjournalismus tobt, dann ist die mediale Treibjagd nicht fern. Der Vorwurf richtete sich in der Vergangenheit nicht immer, aber häufig gegen die Bild-Zeitung. Die Stimmung gegen Springer hat sich seit den Studentenunruhen kaum verändert; sie lebte nur latent und hinter der Maske intellektueller Überlegenheit fort, indes man innerlich immer noch dem Motto frönt,...

Beitrag

Intereview zur Machtübernahme der Konzerne auf Punkt.Preradovic – Revolverblatt.news

29. 10. 2021 | Die österreichische Fernsehjournalistin Milena Preradovic hat mit mir für iIhren meinungs- und informationsstarken Video-Kanal Punkt-Preradovic über die Machtübernahme der Konzerne und das „Endspiel des Kapitalismus“ gesprochen – und darüber, wie wir uns die Macht zurückholen können. Das Video ist knapp eine Stunde lang. weiterlesen: Geld und mehr

Beitrag

Die erschütternde Wahrheit im „Sondervorgang MeToo“ – Der Fall Hubertus Knabe – Revolverblatt.news

Zweimal in ihrer Amtszeit hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Gedenkstätte im ehemaligen Zentralen Untersuchungsgefängnis der Staatssicherheit in Berlin-Hohenschönhausen besucht. Immerhin war dieser Ort des Grauens ein besonderes Symbol der untergegangenen SED-Diktatur. Natürlich war der hohe Gast voller Lob für die Arbeit des Leiters der Einrichtung, Dr. Hubertus Knabe. Zum Abschied sagte sie ihm leise: „Wenn...