Zur Allensbacher Studie: Warum das Volk den Bekundungen von „Toleranz“ nicht traut – Revolverblatt.news

Startseite » Zur Allensbacher Studie: Warum das Volk den Bekundungen von „Toleranz“ nicht traut – Revolverblatt.news

In einem ihrer regelmäßigen Beiträge für die FAZ, diesmal in der Ausgabe vom 27. Juli 2022, schreibt die Direktorin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Renate Köcher, über die Bürger in diesem Lande unter anderem folgenden Satz: „Viele jedoch haben den Eindruck, dass die Gesellschaft nicht nur bei vielen Themen gespalten ist, sondern dass sich die Meinungen auch unversöhnlich gegenüberstehen. 49 Prozent sind davon überzeugt, in Ostdeutschland 57 Prozent. Gleichzeitig hat die ostdeutsche Bevölkerung noch weniger als die westdeutsche den Eindruck, in einer toleranten Gesellschaft zu leben: 26 Prozent der Westdeutschen, 9 Prozent der Ostdeutschen nehmen die Gesellschaft so wahr.“

Der Beitrag Zur Allensbacher Studie: Warum das Volk den Bekundungen von „Toleranz“ nicht traut erschien zuerst auf Tichys Einblick.

weiterlesen: Tichys Einblick

Leave a Reply

Your email address will not be published.