Die Regierung kommt nicht mehr ohne Panikmache und Taschenspielertricks aus – Revolverblatt.news

Startseite » Die Regierung kommt nicht mehr ohne Panikmache und Taschenspielertricks aus – Revolverblatt.news

Die Regierung und eine Mehrzahl aktivistischer, das heißt im Klartext propagandistischer Medien setzen nicht auf das Argument, sondern auf das Mittel, Angst und Panik zu erzeugen und darüber hinaus, die Gesellschaft zu spalten, indem sie die Bürger gegeneinander ausspielen, weil sie über keine kohärente Argumentation mehr verfügen. Sie ähneln dem Autofahrer, der meint, mit seinem Wagen durch die Mauer stoßen zu können, wenn er nur genügend Gas gibt, weil laut seiner Weltsicht die Steine der Mauer nur aus Schaumstoff bestehen können. Das Motto könnte lauten: Augen zu und durch. Nur, dass man nicht durch kommt, so sehr man auch die Augen verschließt. Die Mauer ist aber die Wirklichkeit – und ihre Realität besteht darin, dass sie steinhart ist.

Der Beitrag Die Regierung kommt nicht mehr ohne Panikmache und Taschenspielertricks aus erschien zuerst auf Tichys Einblick.

weiterlesen: Tichys Einblick

Leave a Reply

Your email address will not be published.