Tatort „Schattenleben“: Same, same but different – Revolverblatt.news

Startseite » Tatort „Schattenleben“: Same, same but different – Revolverblatt.news

Böse Zungen behaupten schon seit Langem, dass ARD und ZDF die Krimisparte zum Transport politischer Botschaften nutzen. Nun ist es offiziell: Der sog. „Inclusion Rider“ kommt „für mehr Vielfalt“: (auf der ARD Website) bei NDR und Wüste Medien erstmalig zum Einsatz. „Die Initiative kam von Regisseurin Mia Spengler. Ziel des aus Hollywood stammenden Konzepts ist eine möglichst vielfältige Besetzung von Stab und Cast…“, denn man glaube, so NDR Fernsehfilm-Chef Ganderath „…an die Vielfalt im Ganzen und unterstütze daher sehr gern den Inclusion Rider bei dieser Produktion… das solle zeigen, dass man als Kreative Verantwortung übernehme, ihre Branche chancengerecht, inklusiv und pluralistisch zu gestalten.“

Der Beitrag Tatort „Schattenleben“: Same, same but different erschien zuerst auf Tichys Einblick.

weiterlesen: Tichys Einblick

Leave a Reply

Your email address will not be published.