Schleppende Waffenhilfe für die Ukraine: Wo Scholz erpressbar durch Moskau sein könnte – Revolverblatt.news

Startseite » Schleppende Waffenhilfe für die Ukraine: Wo Scholz erpressbar durch Moskau sein könnte – Revolverblatt.news

Es ist einer der schwersten Vorwürfe, den man einem Menschen in entscheidender Position machen kann. Jedenfalls kann es Bundeskanzler Olaf Scholz kaum einfach so hinnehmen, wenn der CDU-Abgeordnete Roderich Kiesewetter sagt: „Wir befürchten, dass der Bundeskanzler nicht Herr seiner Entscheidungen ist“. Kiesewetter wirft also im Namen der Opposition dem Kanzler kaum verklausuliert vor, durch Putin erpressbar zu sein. Damit flankiert er einen von seiner Bundestagsfraktion geplanten Antrag, durch den Scholz gezwungen werden soll, den gemeinsamen Bundestagsbeschluss zur Lieferung schwerer Waffen endlich voll umzusetzen.

Der Beitrag Schleppende Waffenhilfe für die Ukraine: Wo Scholz erpressbar durch Moskau sein könnte erschien zuerst auf Tichys Einblick.

weiterlesen: Tichys Einblick

Leave a Reply

Your email address will not be published.