Nach Frankreichs Parlamentswahlen: Macron ist angeschlagen – Revolverblatt.news

Startseite » Nach Frankreichs Parlamentswahlen: Macron ist angeschlagen – Revolverblatt.news

Die erste Runde der französischen Parlamentswahlen ging knapper aus als erwartet. Damit bestätigten sich die Befürchtungen des Macron-Lagers und die Hoffnungen von Jean-Luc Mélenchon zu gleichen Teilen. Das von Mélenchon angeführte linksgrüne Bündnis NUPES – die „Neue ökologische und soziale Volksunion“ – landete nur knapp hinter dem Präsidentenbündnis „Ensemble“. Gut 21.000 Stimmen trennen die beiden Allianzen, die jeweils ein Viertel der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen konnten. Es folgen Marine Le Pens Rassemblement national (RN) mit 18,68 Prozent und die konservativen Républicains (LR, 11,29 Prozent). Die neue, von dem Journalisten Éric Zemmour gegründete Partei Reconquête (R!) kam als größte der Kleinparteien auf 4,24 Prozent.

Der Beitrag Nach Frankreichs Parlamentswahlen: Macron ist angeschlagen erschien zuerst auf Tichys Einblick.

weiterlesen: Tichys Einblick

Leave a Reply

Your email address will not be published.